Warum die Kinesiologie?


Die WHO (Weltgesundheitsorganisation) definiert Gesundheit folgendermaßen:"Gesundheit ist ein Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehens und nicht nur das Fehlen von Krankheit und Gebrechen."


TEST: Ist Kinesiologie was für mich?

Was sagt mein Körper?

- Bin ich oft müde nach dem Essen? Habe ich oft keine Lust mich zu bewegen, weil ich zu müde und ausgelaugt bin? Fehlt mir oft für jegliche Aktion die Energie?

 

- Habe ich Schmerzen oder Verspannungen, die mir zeigen, dass etwas nicht passt? Zeigen mir Schmerzen, dass ich etwas ändern soll?

 

- Habe ich oft Heißhungerattacken, esse gerne Süsses? 

 

- Schlafe ich schlecht, wache immer zur gleichen Zeit auf in der Nacht?

 

Kinesiologie 1190 arsmentis
Wie wir leben...

Was sagt meine Seele, mein Geist?

- Frage ich mich manchmal, ob alles im Leben richtig ist, was ich tue

 

- Würde ich mir wünschen mehr im Einklang mit meinem Leben zu sein, in meiner Mitte, weil ich merke, ich bin noch nicht so richtig "angekommen"?

 

- Gibt es Altlasten, die ich loslassen muss, es aber einfach nicht schaffe?

 

-Stelle ich manchmal sogar den "Sinn des Lebens" in Frage? 

 

- Ist das Thema Selbstliebe / Fremdliebe bei mir ein Thema?

 

Kinesiologie 1190 arsmentis
Ist es richtig, was ich tue?

Testergebnis:

Sollten Sie mehr als 3 mal mit "JA" geantwortet haben, so sind sie bei der Kinesiologie ganz richtig und die Kinesiologie kann Ihnen bestimmt helfen. Kontaktieren Sie mich und begeben Sie sich in "meine Hände" - es wird kein Fehler sein. Ich freue mich auf Sie. 


Was kann Kinesiologie noch?

Kinesiologie arsmentis 1190
Die 5 Elemente

Der Gang zum Kinesiologen hat immer Berechtigung! 

 

Am Besten geschieht er "vorbeugend" - statt "heilend".

Doch weil wir, beeinflusst von der westlichen Medizin, immer erst auf uns selbst so richtig aufmerksam werden, wenn wir eine psychische oder physische Dysbalance wahrnehmen, so kann ich sagen: spätestens DANN ist der Zeitpunkt gekommen sich wortwörtlich in meine Hände zu begeben

 

Es ist dabei völlig unerheblich ob es sich um: 

 

*Lernblockaden

*Müde Augen

*Konzentrationsschwierigkeiten

*Libidostörungen

*Allergien

*Schmerzen jeglicher Art und Form (posttraumatisch, chronisch, postoperativ, .. )

*Migräne / Verspannungen

*Angstzustände

*Schrittbalance(für Sportler)

*steifer Nacken

... usw handelt.

 

Durch unseren Körper fließen 14 Meridiane. 

 

Ist ihr Fluss durch ein Trauma oder einen Schock (physisch oder psychisch) blockiert, arbeiten gewisse Muskeln nicht "richtig" und der Körper gerät aus der Balance. 

Hat ein Muskel die Kraft nicht um eine Bewegung auszuführen, so holt "er" sich die Kraft woanders und es folgen Verspannungen, Schmerzen, psychische Belastungen bis hin zur Depression. 

Durch Kinesiologie lässt sich  - wenn erwünscht - feststellen ob körperliche Beschwerden wirklich rein körperlicher Natur sind oder, wie ob es auch eine psychologische Komponente gibt. (Was will mein Körper mir sagen?)

 

Es lassen sich durch den Test von Indikatormuskeln Lebensmittelunverträglichkeiten feststellen und im Gegenzug ebenso ob einem Lebensmittel gut tun oder bestenfalls sogar stärkend für den Organismus sind.

Identisch lassen sich Medikationen überprüfen.

 

Emotionale Altlasten, die zwar kognitiv gelöst, aber im Körper noch gespeichert sind, können aufgezeigt und ausbalanciert werden.

 

Jahrelange KreuzschmerzenNackenverspannungen und Verdauungsbeschwerden können bereits nach 2-3 Sitzungen der Vergangenheit angehören. Die traditionelle chinesische Medizin ist eine Jahrtausende alte, überlieferte, erprobte Heilkunst. Die Kinesiologie fand in ihr ihren Ursprung.

 

Als Mentaltrainerin und Energetikerin ist mein Anwendungsgebiet dem geistigen Wohlbefinden in einem gesunden Körper zugeordnet. Nur wenn Geist und Körper eine Einheit bilden, sind wir bestens gewappnet für die Belastungen des Alltags.