Supervision

Supervision 1190 Betriebssupervision  Einzelsupervision Gruppensupervision Teamsupervision

Was ist Supervision und was macht ein Supervisor?

 

Supervision (Lat. für "Über-Blick") ist eine Beratungsform für Mitarbeiter, die der Reflexion dient. Sie soll das eigene Handeln überdenken lassen und somit die Qualität der Arbeit sichern und gegebenfalls verbessern. Teilnehmer der Supervision können hierfür gewissen Ziele mit dem Supervisor vereinbaren.

 

Inhalt einer Supervision sind z.B. die Dynamiken bzw. Zusammenarbeit innerhalb eines Teams, die praktische Arbeit, Beziehungen zwischen Mitarbeitern und Kunden, bzw. Klienten, Effektivität gewisser Prozesse, etc.


Was ist das Ziel der Supervision?

  • Das Ziel der Supervision ist Transparenz in Arbeitssituationen zu schaffen, die dadurch effektiver werden können.
  • Prozesse am Arbeitsplatz sollen reflektiert und gegebenfalls optimiert werden.
  • Verantwortlichkeiten der unterschiedlichen Beteiligten können überprüft und allenfalls neu gestaffelt werden.
  • Die Beziehung der einzelnen Systemkomponenten untereinander soll klar ersichtlich und sofern notwendig durch Transparenz verbessert werden.
  • Durch die neu geschaffenen Rahmenbedingungen kann die Qualität nachhaltig gesichert werden.
  • Im Akutfall bietet Supervision ebenfalls Möglichkeiten bei Krisen in Form der aktiven Krisenintervention

Was bringt die Supervision?

  • Verbesserung des Arbeitsklimas
  • Erhöhung individueller Motivation
  • Optimierung beruflicher Arbeitsbeziehungen und -prozesse
  • Konfliktlösung durch Entwicklung eigener Lösungskompetenzen
  • Verringerung berufsbedingter Belastungen
  • Verringerung von Krankenständen / Burnout
  • Unterstützung bei Veränderungsprozessen
  • Regelmäßige Supervision dient der Burnoutpropylaxe

Welche Formen der Supervision gibt es?

 

Der Supervisor kann unterschiedliche Formen der Supervision begleiten. Dazu gehören:

Einzelsupervision

Gruppensupervision (z.B. Arbeiter unterschiedlicher Organisationen mit dem selben Aufgabengebiet)

Teamsupervision (z.B. Mitarbeiter der selben Abteilung)

 

In Folge: Coaching bzw Training:

Coaching bzw. Training ist eine an das persönliche Ziel angepasste Begleitung, bei der die Person, nicht die Situation im Mittelpunkt steht.

Das Coaching bzw. (Führungskräfte)training wird gerne von der Führungskraft genutzt, um die Ergebnisse der Supervision mit dem Supervisor zu reflektieren und eventuelle Verbesserungsmöglichkeiten zu erarbeiten.